news

 

Mazda geht neue Wege: Mazda MX-30 Experience Strategie in zwei Phasen

  • Zwei neue Formate bringen die Elektromobilität von Mazda zu den Kunden
  • Bei der „Virtuellen Mazda MX-30 Experience" wird das Elektrofahrzeug von Mazda (kombinierter Stromverbrauch nach NEFZ: 17,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km) digital erlebbar
  • Mit den First E-Dates starten die ersten Probefahrten im Handel weit vor Markteinführung

Die Einführung des ersten Elektrofahrzeugs der Marke fällt für Mazda in eine Zeit mit vielen Herausforderungen. Aber das Unternehmen hat schnell reagiert und für die Einführung des Mazda MX-30 eine Experience Strategie auf die Beine gestellt, die auch in Corona-Zeiten die Kunden erreicht.

Der Mazda MX-30, das erste vollelektrische Modell von Mazda, wird Ende September in den Schauräumen der Händler erwartet. Für alle Interessenten, die so lange nicht warten wollen, schafft Mazda nun zwei ganz besondere Formate für das erste Kennenlernen mit dem Mazda MX-30.

Mit der „Virtuellen Mazda MX-30 Experience" präsentiert Mazda das erste Elektrofahrzeug der Marke in einer 40-minütigen Online-Session, die jeweils am 3. und 4. Juni stattfindet. Damit richtet sich Mazda an einen exklusiven Kundenkreis, der seit der Weltpremiere in Tokyo bereits Interesse an dem Elektrofahrzeug bekundet hat und schon vor dem Marktstart mehr über die elektrische Zukunft von Mazda erfahren will. Mazda erwartet zu der Virtual Experience mehr als 300 Teilnehmer.

Neben einzelnen Video-Sequenzen, erklären Mazda Experten die Besonderheiten und die Details des außergewöhnlichen Mazda. Vom Antriebskonzept, über die Wahl der Batteriegröße bis hin zu Freestyle-Türen und recycelbaren Materialen hält der Mazda MX-30 einige Highlights bereit. Am Ende der Präsentation haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die gleich von den Mazda Experten vor Ort beantwortet werden.

Mit den First E-Dates geht Mazda noch einen Schritt weiter. Zwei Teams touren mit dem Mazda MX-30 schon ab Ende Juni durch Deutschland und machen Halt bei knapp 70 Händlern. Diese haben die Möglichkeit Ihre interessierten Kunden, weit vor der Markteinführung zu einer exklusiven Produktpräsentation im Autohaus und zu einer ersten Probefahrt einzuladen. Natürlich werden bei den First E-Dates alle Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Regelungen streng eingehalten.

„Wir schaffen mit der ‚Virtuellen Mazda MX-30 Experience' und den First E-Dates eine Möglichkeit für die Interessenten, weit vor der Markteinführung in die Welt der Elektromobilität von Mazda intensiv einzutauchen. Mit den First E-Dates wollen wir zusammen mit unseren Mazda Partnern deren wichtigsten Kunden und Interessenten schon jetzt von dem elektrisierenden Fahrgefühl und der einzigartigen Fahrdynamik des Mazda MX-30 überzeugen," sagt Dino Damiano, Marketingdirektor bei Mazda Motors Deutschland.

Für alle Interessenten hat Mazda außerdem einen Kunden-Chat zum Mazda MX-30 auf mazda.de eingerichtet. Unter www.mazda.de/modelle/mazda-mx-30/ können Kunden Fragen stellen, die sofort vom Mazda Kundendienst beantwortet werden.

Ihre Kontakte