news

 

Mazda besteht Zertifizierung zum „Geprüften Serviceberater“ ohne Nachbesserung

  • ZDK lobt: „Überarbeitetes Qualifizierungsprogramm ist kompakt und umfassend zugleich."
  • Prüfung der Gütegemeinschaft Service stellt einheitliche Standards sicher
  • Seit 2002 bildet Mazda erfolgreich geprüfte Serviceberater aus

Mazda hat erfolgreich die Zertifizierung zum „Geprüften Serviceberater bestanden". Die Gütegemeinschaft Service, die im Frühjahr 2016 vom VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) gegründet wurde, hat das neue Trainingsprogramm von Mazda ohne Nachbesserungen zertifiziert.

Die Prüfungskommission lobte das Ausbildungsprogramm von Mazda, es sei kompakt und umfassend zugleich. Mit dem neuen Programm starte Mazda strukturiert und praxisnah in die Zukunft.

Mazda bildet seit 2002 „Geprüfte Mazda Automobil-Serviceberater" aus. Alle fünf Jahre wird das Ausbildungsprogramm geprüft, um eine hohe Qualität der Inhalte und einen großen Lernerfolg sicherzustellen. Insgesamt dauert die Ausbildung, die jährlich von rund 30 Teilnehmern absolviert wird, neun Monate, beinhaltet 23 Seminartage und schließt mit einer zweitägigen Prüfung ab.

Das hochwertige Ausbildungsprogramm von Mazda zeichnet sich durch einen hohen Lernerfolg aus. Gleichbleibende Gruppen und ein Master-Trainer, der eine enge Betreuung sicherstellt, sorgen für eine individuelle Steuerung der Lerninhalte. Händlerbefragungen haben ergeben, dass die Teilnehmer die Inhalte verinnerlichen und gerade im Bereich Kundenkommunikation und Zusatzverkäufe nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung in der Praxis eine verbesserte Leistung zeigen.

Unter dem Dach der Gütegemeinschaft sind die drei Berufsbilder Serviceberatung, Teile- und Zubehörverkauf sowie Serviceassistenz vereint. Dafür hat die Gütegemeinschaft Service einheitliche Standards definiert.

Ihre Kontakte