news

 

Führungswechsel bei Mazda Motor Europe

  • Yasuhiro Aoyama wird neuer Präsident und CEO von Mazda in Europa
  • Derzeit Managing Executive Officer der Mazda Motor Corporation
  • Jeff Guyton wechselt nach Nordamerika

Wechsel an der Spitze von Mazda Motor Europe: Yasuhiro Aoyama wird zum 1. April 2019 neuer Präsident und CEO der europäischen Zentrale des Automobilherstellers in Leverkusen. Aoyama ist derzeit Managing Executive Officer bei der Mazda Motor Corporation in Japan und tritt die Nachfolge von Jeff Guyton an, der seit 2009 die Führung von Mazda in Europa innehielt. Guyton wird neuer Präsident von Mazda North American Operations (MNAO).

Der 53-jährige Aoyama arbeitet seit 1988 für die Mazda Motor Corporation. Er begann in der Produktentwicklung, verbrachte mehrere Jahre im Bereich Geschäftsstrategie und hat seit 2011 führende Positionen im Globalen Vertrieb & Marketing inne. Seit 2014 ist er Executive Officer des Unternehmens.

„Mit Produkten der neuen Generation – darunter die kürzlich vorgestellten Modelle Mazda3 und Mazda CX-30 – geht Mazda einen weiteren Schritt voran", sagte Akira Marumoto, Präsident und CEO der Mazda Motor Corporation. „Dies ist der richtige Zeitpunkt zur Umsetzung der Management-Änderungen, die wir für Nordamerika und Europa geplant haben – zwei Schlüsselregionen für die Fortsetzung unseres Wachstumskurses. Nordamerika ist im Hinblick auf Absatz und Gewinne die größte Mazda Region. Derzeit bauen wir dort gemeinsam mit Toyota ein neues Werk und investieren zusammen mit unseren Händlern in unsere Marke. Jeff Guyton hat in Europa ein großartiges Team aufgebaut, das profitables Wachstum erreicht sowie eine starke Marke und gute Beziehungen zu den Händlern in der Region etabliert hat. Wir freuen uns, dass er in dieser für uns so wichtigen Zeit seine neue Rolle übernimmt. Ich freue mich außerdem sehr, dass Yasuhiro Aoyama künftig das starke Team in Europa anführt."

Zu seiner Ernennung sagte Yasuhiro Aoyama: „Ich habe über viele Jahre mit Jeff Guyton und seinem Team zusammengearbeitet. Ich freue mich darauf, noch enger mit dem großartigen Team in Leverkusen und mit unseren europäischen Märkten an einer starken und glänzenden Zukunft für Europa zu arbeiten. Es ist eine spannende Zeit für Mazda – weltweit und in Europa. Europa wird auch künftig im Zentrum von Mazda stehen, und mein Ziel ist es, die gesamte Intelligenz und Kompetenz unserer Geschäftsbereiche dafür einzusetzen, dass wir unseren Erfolgskurs fortführen."

„Es war eine Ehre, das großartige Team von MME zehn Jahre lang zu leiten. In dieser Zeit haben wir gemeinsam viele fantastische Dinge erreicht. Ich weiß unser Geschäft in Zukunft in den besten Händen und freue mich auf meine Rückkehr in die USA," so Jeff Guyton zu seinem Wechsel zu MNAO.

Als Folge der personellen Veränderungen wird der derzeitige Präsident und CEO von MNAO, Masahiro Moro, Chairman und CEO der Mazda Motor Corporation und überwacht damit die Mazda Aktivitäten in den USA, Kanada und Mexiko.

Alle drei Führungskräfte bleiben gleichzeitig Officer der Mazda Motor Corporation in Japan.