news

 

Starker November für Mazda im schwachen Gesamtmarkt

  • Mazda erreicht im November mit 5.211 Zulassungen einen Marktanteil von 1,9 Prozent
  • Gesamtmarkt bleibt mit minus 9,9 Prozent und deutlich unter Vorjahresniveau
  • Neuer Mazda3 läutet nächste Produktgeneration ein

Mit 5.211 Neuzulassungen und 1,9 Prozent Marktanteil hat sich Mazda im November 2018 gut behauptet. Der Gesamtmarkt liegt auch im elften Monat mit minus 9,9 Prozent und 272.674 Zulassungen erneut deutlich unter dem Vorjahresniveau. Im Jahresverlauf bleibt der Gesamtmarkt mit 3.198.720 Zulassungen jedoch noch leicht über dem Vorjahreszeitraum (+0,4 Prozent). Der japanische Hersteller liegt hier mit 62.512 Zulassungen ebenfalls leicht über dem Vorjahreszeitraum (+0,4 Prozent) und verzeichnet im bisherigen Jahresverlauf einen Marktanteil von zwei Prozent.

„Mit weiterhin zwei Prozent Marktanteil im Jahresverlauf halten wir ein sehr gutes Ergebnis. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Jahr erfolgreich schließen werden und somit eine optimale Basis für die Einführung der nächsten Produktgeneration mit der innovativen Skyactiv-X Technologie schaffen. Letzte Woche konnte der neue Mazda3 mit seiner Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show bereits weltweit begeistern", erklärt Bernhard Kaplan, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH.

Die SUV-Modelle von Mazda dominierten die Zulassungen auch im November: Mit 1.600 Einheiten führt der Mazda CX-3, knapp dahinter mit 1.500 Einheiten folgt der Mazda CX-5. Im Anschluss summieren sich die Zulassungen für den Mazda3 auf 840 Fahrzeuge, Mazda2 kommt auf 640 Fahrzeuge, Mazda6 mit 430 Fahrzeugen und vom Mazda MX-5 wurden 220 Fahrzeuge verkauft.

„Wir freuen uns über die starken Zulassungszahlen in den letzten Monaten. Diese Kontinuität ist natürlich nur dank der Unterstützung unserer Mazda Händler möglich. Die gute Zusammenarbeit und das große Vertrauen zeigt sich insbesondere auch in der hohen Investitionsbereitschaft unserer Mazda Partner, die aktuell auf Rekordhoch liegt", erläutert Rene Bock, Direktor Vertrieb bei Mazda Motors Deutschland.

Zahlen basieren auf KBA-Zahlen und internen Quellen (November 2018)