news

 

Jo Stenuit wird Design Direktor bei Mazda Europa

  • Ab 1. November übernimmt Stenuit den Posten im Forschungs- und Entwicklungszentrum
  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Designabteilungen bei Mazda
  • Jo Stenuit folgt auf Kevin Rice, der im August das Unternehmen verließ

Mazda Motor Europe hat heute bekannt gegeben, dass Jo Stenuit (49) der neue europäische Design Direktor der Marke wird. Stenuit folgt auf Kevin Rice, der im August 2018 den Posten verließ. Offiziell übernimmt Stenuit den Direktorenposten zum 1. November 2018 und berichtet dann Ikuo Maeda, Global Design Chef von Mazda in Hiroshima sowie Hajime Seikaku, Vice President des europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Mazda in Oberursel bei Frankfurt.

Seit seinem Abschluss am Royal College of Art in London ist Jo Stenuit bereits seit mehr als 20 Jahren Teil des Mazda Designteams in Europa und bekleidete verschiedene Positionen im europäischen Designzentrum von Mazda in Oberursel. Vor seiner letzten Position als Head of Interior Design und Brand Style war er leitender Interiordesigner der beiden Concept Cars Kiyora (2008) und Hakaze (2007) sowie der Vorgängergeneration des Mazda3 (2008). Außerdem sammelte er zwei Jahre Erfahrung im globalen Hauptsitz von Mazda in Hiroshima, wo er das Innenleben des Mazda CX-7 (2004-2006) entwickelte.

„Mit unserer preisgekrönten Designphilosophie KODO - Soul of Motion haben Mazda Designer in Europa und anderswo maßgeblich zum Erfolg unserer Produkte beigetragen und schöne Autos geschaffen, die unseren Kunden gefallen", sagte Jeff Guyton, Präsident und CEO von Mazda Motor Europa. "Wir freuen uns, dass Jo mit seinem tiefen Verständnis für die Marke unser Designteam in Europa leiten wird", so Guyton weiter.