Mazda erreicht Jahresziel von zwei Prozent Marktanteil

news

 

Mazda erreicht Jahresziel von zwei Prozent Marktanteil

  • 4.988 Zulassungen im Dezember addieren sich zu 67.262 Zulassungen im Gesamtjahr 2017
  • Zulassungsplus mit 6,2 Prozent über dem Gesamtmarkt-Wachstum
  • Bestes Ergebnis seit 2006 – Steigerung der Zulassungen bereits im fünften Jahr in Folge

Mazda schließt das Jahr 2017 erneut mit einem deutlichen Wachstum ab: Mit einem Plus von 6,2 Prozent gegenüber 2016 beziehungsweise 67.262 Neuzulassungen im abgelaufenen Jahr erreicht die Marke aus Hiroshima ihr gesetztes Ziel von 2,0 Prozent Marktanteil. Der Gesamtmarkt wuchs im letzten Jahr um 2,7 Prozent und erreicht gut 3,4 Millionen (3.441.262) Pkw-Neuzulassungen.

Das Ergebnis des Jahres 2017 ist bezüglich der Anzahl der Neuzulassungen das beste Verkaufsergebnis für Mazda seit 2006 und in Bezug auf den Marktanteil das beste Ergebnis seit 2007. Seit 2012 konnte Mazda seine Verkäufe im deutschen Markt Jahr für Jahr um insgesamt mehr als 65 Prozent steigern.

In einem starken Dezember verbuchte der japanische Hersteller noch einmal 4.988 Neuzulassungen. Dies entspricht ebenfalls einem Marktanteil von zwei Prozent und bedeutet eine Steigerung von 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Somit verbucht Mazda den besten Dezember seit 2004. Der Gesamtmarkt hingegen kommt im letzten Monat des Jahres mit einem leichten Zulassungsrückgang von einem Prozent auf 253.950 Einheiten.

Angetrieben vom Marktstart der neuen Generation des Mazda CX-5 zählt der Importeur 2017 erneut zu den größten Gewinnern auf dem deutschen Automobilmarkt. In einer turbulenten Zeit in der Automobilindustrie entspricht der Mix aus emotionalem KODO Design und innovativer SKYACTIV Technologie dem Markttrend. „Wir sind froh, dass wir unser ambitioniertes Ziel für 2017 erreichen konnten und erstmals seit zehn Jahren wieder einen Marktanteil von zwei Prozent erobert haben. Für dieses hervorragende Ergebnis möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Kunden, unseren Händlern und deren Mitarbeitern bedanken", sagt Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland.

Die beiden SUV-Modelle sind weiterhin der Schlüssel des Erfolgs: Nachdem Anfang des Jahres der Mazda CX-3 die Bestenliste angeführt hat, eroberte sich der Mazda CX-5 nach der Einführung der neuen Modellgeneration im Mai 2017 die Siegerposition mit 18.909 Neuzulassungen zurück. Zusammen mit dem kleineren Mazda CX-3, der auf 16.124 verkaufte Einheiten kam, erreichen beide SUV-Modelle die besten Verkaufszahlen ihrer Modellhistorie. Die weiteren Plätze im Verkaufsranking belegten der Mazda3 mit 12.290 Zulassungen, der Mazda2 mit 9.013 Zulassungen und der Mazda6 mit 5.364 Zulassungen. Zwar auf dem letzten Platz, jedoch mit sensationellen 5.266 Zulassungen, war das Jahr 2017 auch für die vierte Generation des Mazda MX-5 besonders erfolgreich. Eine derart hohe Begehrlichkeit erreicht die Roadster Ikone zuletzt im Jahr 2006.

Besonders stark zeigt sich Mazda im Privatmarkt: Rund 50 Prozent der Neuzulassungen sind Privatzulassungen. Im Gesamtmarkt macht dieser Anteil lediglich 36 Prozent aus. „Eckpfeiler unseres Wachstums bleiben unsere Privatkunden. Wir konnten hier erneut über Marktniveau wachsen und unseren Marktanteil im Privatkundensegment auf 2,8 Prozent ausbauen", erläutert René Bock, Direktor Vertrieb bei Mazda in Deutschland. Insgesamt belaufen sich die Privatzulassungen des Importeurs in 2017 auf 34.102 Fahrzeuge und erreichen einen Zuwachs von 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Schon heute setzten die SKYACTIV-Triebwerke von Mazda durch die extremen Verdichtungsverhältnisse und speziellen Brennraumformen den eingesetzten Kraftstoff effizient um, was zu niedrigen Kraftstoffverbräuchen und damit zu niedrigen CO2-Emissionen führt. Für die Zukunft hat japanische Hersteller noch weitere Innovationen angekündigt: Schon in diesem Jahr werden alle Modelle mit einem Motorenupdate ausgestattet, um die verschärften Emissionswerte nach Euro 6dtemp zu erreichen. Im kommenden Jahr bringt Mazda den ersten Serien-Benziner mit Kompressionszündung auf den Markt. Der SKYACTIV-X verbindet den drehfreudigen Charakter eines Benziners mit der Effizienz und dem Ansprechverhalten eines Dieselmotors und ist somit die kompromisslose Kombination aus Umweltfreundlichkeit, Leistung und Beschleunigung.

Mazda Neuzulassungszahlen 2017 in Deutschland

Modell

Neuzulassungen 2017

Mazda2

9.013*

Mazda3

12.290*

Mazda6

5.634*

Mazda CX-3

16.124*

Mazda CX-5

18.909*

Mazda MX-5

5.266*

Sonstige

26*

Summe

67.262

* Zahlen basieren auf KBA (Januar bis November 2017) und internen Quellen (Dezember 2017)

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen unentgeltlich erhältlich ist. Im Internet finden Sie den Leitfaden unter:http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html