Mit dem begehrten Titel zum 2020 World Car Design of the Year wird der Mazda3 mit den höchsten Ehren für Fahrzeugdesign ausgezeichnet. 

Der neue Mazda3 ist in puncto Design das Weltauto des Jahres. Zu diesem Schluss kommt eine 86-köpfige Jury internationaler Automobiljournalisten, die dem schönen Kompakten den begehrten Titel des 2020 World Car Design of the Year verleiht. Pünktlich zum 100jährigen Firmenjubiläum der japanischen Marke wird der Mazda3 damit mit den höchsten Ehren für Fahrzeugdesign geadelt. Der neue Mazda3 feierte seinen Marktstart im Frühjahr 2019 und ist das erste Modell, das Mazda in der weiterentwickelten Kodo-Designsprache entworfen hat. Das Design orientiert sich an der japanischen Philosophie von Schönheit durch Reduktion und verzichtet auf Zierrat und Schnörkel. Durch das Weglassen überflüssiger Elemente entsteht eine wohlproportionierte Karosserieform, deren Oberfläche durch das Zusammenspiel von Licht und Schatten beinahe lebendig wirkt. Eine Formensprache, die nur durch ausgereifte Handwerkskunst und jahrzehntelange Erfahrung von Modelleuren und Designern geschaffen werden konnte. Die Evolution dieser Formensprache sorgte für internationale Beachtung in der Designwelt, so wurde der Mazda3 bereits kurz nach seinem Marktstart im vergangenen Jahr mit dem „Red Dot: Best of the Best Award“ für herausragendes Produktdesign ausgezeichnet. Der neue Mazda CX-30, der als zweites Modell die neue Mazda Design Generation repräsentiert, erhielt den begehrten „Red Dot Award“ erst vor wenigen Wochen.

Die Auszeichnung zum World Car of the Year gibt es seit 2004. Ins Leben gerufen wurde der renommierte Preis von einer Gruppe internationaler Motorjournalisten. In diesem Jahr setzt sich die Jury aus 86 Journalisten aus 25 verschiedenen Ländern zusammen. Mazda ist mit seinen unkonventionellen Ansätzen inzwischen ein Fixstarter im jährlichen Wettbewerb um den World Car of the Year Titel geworden. Bisherige Preisträger aus dem Hause Mazda sind der Mazda2, der den begehrten Titel im Jahr 2008 für sich verbuchen konnte und der MX-5, der 2016 als erstes Fahrzeug überhaupt den Hauptpreis und die Kategorie World Car Design of the Year gewonnen hat.