Der Mazda CX-5 glänzt als einziges Modell im Test mit Top-Noten beim Crashtest unter verschärften Bedingungen. Mit nochmals verbesserten Sicherheits- und Komfortfeatures steht der 2022er Modelljahrgang des Mazda CX-5 bereits in den Startlöchern.

Das US-amerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) verleiht dem Mazda CX-5 sowohl in der 2020er als auch in der aktuellen 2021er Auflage als einzigem unter 20 getesteten Modellen die Topwertung. Bei dem nochmals verschärften Seitenaufpralltest des unabhängigen Instituts wird eine 1.900 Kilogramm schwere Barriere mit 60 km/h bewegt und damit eine 82 Prozent höhere Aufprallenergie als beim bisherigen Testverfahren erzeugt. Auch unter diesen Bedingungen hat das beliebte Mazda SUV die Testung mit Bravour gemeistert. „Der Mazda CX-5 war im Test unser Top-Performer“ fasst die IIHS die Ergebnisse im Abschlussbericht zusammen. „Die Fahrzeugstruktur hielt den Tests sehr gut stand, was zu einem geringeren Verletzungsrisiko führt. Dieses Verhalten wünschen wir uns in Zukunft von allen Fahrzeugen.“

Für 2022 steht die neue, nochmals verbesserte Modellgeneration des Mazda CX-5 schon in den Startlöchern. Im 2022er Jahrgang verfügt das Mazda SUV über die Skyactiv-Fahrzeugarchitektur der neuesten Mazda Generation, mit noch mehr Komfort- und Sicherheitsniveau an Bord.

Das IIHS ist eine unabhängige, von der Versicherungswirtschaft in den USA finanzierte Organisation für Sicherheitstests. Neben dem Mazda CX-5 wurden aus dem aktuellen Modelljahr auch der Mazda3, der Mazda6, der Mazda CX-3 und der Mazda CX-30 getestet und mit der „Top Safety Pick+“ Auszeichnung prämiert.