Auf der Tokyo Motorshow präsentiert Mazda sein erstes reines Elektroauto. Als limitiertes Sondermodell kann man den Mazda MX-30 Edition One ab sofort online reservieren. Marktstart in Österreich ist im Herbst 2020. Preis: 34.990 Euro.

Der Mazda MX-30 ist rein elektrisch angetrieben, bleibt dabei aber ein typischer Mazda. Mit Freestyle-Türen, avantgardistischem Styling und nachhaltigen Materialien im Innenraum präsentiert sich das 4,4 m lange Crossover-SUV unverwechselbar. Die 50:50-Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sorgt für Fahrspaß. Der kompakte 35,5 kWh-Akku des e-SKYACTIV-Elektroantriebes schont Ressourcen, bietet aber genügend Pendler-Reichweite.

Der Mazda MX-30 startet in Österreich mit einem limitierten Sondermodell. Es heißt Edition One und umfasst ein umfangreiches Ausstattungspaket zum Alles-Inklusiv-Preis von 34.990 Euro. Darin enthalten sind unter anderem 18‘‘-Alufelgen, LED-Matrix-Licht, Klimaautomatik, Head-up-Display und ein Paket an i-Activsense-Sicherheitsassistenten.

Die Edition One des Mazda MX-30 können Schnellentschlossene jetzt auf www.mazda.at gegen 1.000 Euro Kaution reservieren – und sich damit ein Exemplar zum Marktstart im Herbst 2020 sichern. Automatisch inkludiert im Edition-One-Paket ist dann auch die Webasto Wallbox, eine Ladestation für flotteres Stromtanken zuhause.

Die Tokyo Motorshow findet von 25. Oktober bis 4. November statt.

 

Mazda MX-30 Edition One - vorläufige technische Daten

Karosserie

SUV mit Freestyle-Türen und fünf Sitzplätzen

Länge x Breite x Höhe

4.395 mm x 1.795 mm x 1.570 mm

Radstand - Räder

2.655 mm - 215/55R18

Antrieb

e-SKYACTIV (vollelektrisch)

Batterie

Lithium-Ionen-Akku mit 35,5 kWh Kapazität

Motor / Kühlung

AC-Elektromotor / Wasserkühlung

Lademöglichkeit

Gleichstrom (DC) Schnell-Ladung mit CCS-Stecker

Wechselstrom (AC) Ladung mit Typ2-Stecker (max. Eingangsleistung 6,6 kW)