Im neuen CX-30 vereint Mazda kompakte Bauweise, großzügiges Platzangebot und ein serienmäßig hohes Ausstattungsniveau in einem brandneuen SUV. Marktstart in Österreich ist am 20. September - die Preise beginnen bei 25.990 Euro. 

Bei einer Gesamtlänge von 4.395 mm und einem Kofferraumvolumen von 430 l reiht sich der CX-30 in der Mitte zwischen CX-3 und CX-5 ein und spricht damit vor allem Kunden an, die ein kompaktes SUV mit maximalem Stauraum suchen. Der neue Mazda CX-30 übernimmt als zweites Modell die weiterentwickelte Kodo-Designsprache, die subtile Schönheit durch Reduktion von Zierrat schafft.  Im CX-30 findet diese Designsprache erstmals in einem brandneuen SUV Ausdruck. Inspiriert wurde das Design von drei wesentlichen Elementen japanischer Kalligrafie: Yohaku, Sori und Utsuroi. Yohaku steht für die Schönheit des leeren Raumes - Sori bezeichnet gleichmäßige und grazile Pinselstriche - Utsuroi bedeutet das Zusammenspiel von Licht und Schatten. Durch die Verbindung dieser drei Elemente entsteht das einzigartige Design des Mazda CX-30, das die fließende Eleganz eines Coupés mit dem kraftvollen Auftritt eines SUVs vereint.

Die Anordnung sämtlicher Anzeigen und Bedieninstrumente ermöglicht eine intuitive Bedienung. Relevante Informationen wie Geschwindigkeit und Navigationshinweise werden über das serienmäßige Head-up-Display in die Windschutzscheibe projiziert. Für Unterhaltung an Bord sorgt das weiterentwickelte Mazda Connect-Infotainment-System mit optimierter Spracherkennung und Apple CarPlay-/Android-Auto-Anbindung. Bedient wird das Mazda Connect System über einen ergonomisch in der Mittelkonsole angeordneten Multi-Commander. Radio-, Navi- und Fahrzeuginformationen werden auf einem 8,8 Zoll großen Farbdisplay angezeigt.

Trotz seinen kompakten Abmessungen bietet der neue Mazda CX-30 seinen Passagieren ein großzügiges Raumgefühl. Der Platz zwischen den Vordersitzen misst geräumige 740 mm und ist damit ähnlich groß wie im CX-5. Für zusätzliche Langstreckentauglichkeit sorgen die ergonomischen Sitze, welche die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Haltung unterstützen. Das Lenkrad lässt sich um 45 mm in der Neigung sowie um 70 mm in der Länge einstellen und erlaubt damit eine präzise Anpassung an die individuelle Fahrerposition. Mit 430 Litern Kofferraumvolumen bei aufrechten Sitzen bzw. 1.406 Litern bei umgeklappter Rückbank steht im neuen CX-30 ausreichend Stauraum für jede Lebenssituation zur Verfügung.  

Zum Marktstart stehen der Skyactiv-G122-Benzinmotor und der Skyactiv-D116-Diesel zur Wahl. Der Benziner hat 2 Liter Hubraum, leistet 122 PS und schafft ein Drehmoment von 213 Nm bei einem durchschnittlichen Spritverbrauch von 5,1 Litern und einem CO2-Ausstoß von 116 Gramm (5,5 Liter bzw. 126 Gramm CO2 für die Automatik-Version). Beide Motorvarianten gibt es auch in Kombination mit der Mazda i-Activ-AWD- Allradtechnologie, bei der die Antriebskraft je nach Fahrsituation sensorgesteuert zwischen den vier Rädern aufgeteilt wird.

Für Spritsparpotenzial sorgt die Zylinderabschaltung, die beim Fahren mit konstantem Tempo oder im Teillastbereich zwei der vier Zylinder deaktiviert. Zusätzlich verfügt der Benziner über ein Mild-Hybrid-System, das den Motor unterstützt, indem er die umgewandelte Bremsenergie in einem 24-Volt-Lithium-Ionen-Akku speichert. Beim Beschleunigen, sowie bei Gangwechseln gibt das System über einen Generator wieder Energie hinzu. Das entstehende Extra-Drehmoment hilft dabei,  beim Beschleunigen den Spritverbrauch zu drosseln. Als Fahrer merkt man die Mild-Hybrid-Effekte durch niedrige Verbrauchswerte, keineswegs aber durch unnatürliche, den Akku aussaugende Elektro-Boosts.

Der Dieselmotor leistet 116 PS, hat ein Drehmoment von 270 Nm und verbraucht durchschnittlich 4,4 Liter bei 116 Gramm CO2-Ausstoß auf 100 Kilometer (Automatik: 5 Liter und 129 Gramm CO2/100 km). Mit einem NOx-Speicherkat ausgerüstet, schafft der Skyactiv-D116-Dieselmotor die strenge Abgasnorm ohne zusätzliche Nachbehandlung mit AdBlue. Alle Motoren des neuen Mazda CX-30 sind nach den Anforderungen des neuen WLTP/RDE-Prüfzyklus homologiert und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d (Benzinmotor und Skyactiv-X-Motor), beziehungsweise Euro 6d-Temp (Dieselmotor).

Im Oktober kommt für den CX-30 noch eine absolute Motoren-Innovation auf den Markt: Skyactiv-X. Mit Skyactiv-X bringt Mazda den weltweit ersten selbstzündenden Benzinmotor zur Serienreife. Dieser verbindet die Spritzigkeit und Drehfreude eines Benziners mit der Effizienz und Sparsamkeit eines Diesels.

In puncto Ausstattung stehen grundsätzlich zwei Varianten zur Wahl: Comfort und Comfort+. Bereits die Basisversion Comfort lässt kaum Wünsche offen. Neben 16-Zoll-Alufelgen, Klimaanlage, LED-Lichtpaket, digitalem Tacho und in die Windschutzscheibe projiziertem Head-up-Display sind umfangreiche Sicherheitsfeatures wie City-Notbremsassistent, Einparkhilfe hinten, Spurwechsel- und Spurhalteassistent und die verbesserte Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control Plus serienmäßig. Navigationssystem, Mazda Connect inklusive Apple CarPlay/Android Auto und das 8,8-Zoll-Farbdisplay sind ebenfalls mit an Bord. In der Ausstattungsvariante Comfort+ kommen 18-Zoll-Alufelgen, Sitz- und Lenkradheizung, Rückfahrkamera, elektrische Heckklappe und die Einparkhilfe vorne dazu. Beim Skyactiv-X heißen die Ausstattungslinien GT und GT+, sind aber nach vergleichbarer Logik wie Comfort und Comfort+ aufgebaut.

Für weitere Individualisierungsmöglichkeiten sorgen darüber hinaus vier aufeinander aufbauende Optionspakete, die ab der Ausstattung Comfort+ erhältlich sind. Sie heißen: Sound, Style, Tech und Premium. Zwölf Bose-Lautsprecher umfasst unter anderem das Sound-Paket. Im Style-Paket sind adaptive LED-Matrixscheinwerfer, getönte Scheiben und zusätzliche Dekorelemente enthalten. Das Tech-Paket beinhaltet zusätzliche Assistenzsysteme wie 360-Grad-Umgebungsmonitor, kamerabasierte Müdigkeitserkennung, Staufolgeassistent mit Lenkunterstützung, Querverkehrswarner und eine Ausparkhilfe mit automatischer Gefahrenbremsung. Das Premium-Paket bietet Ledersitze und Memoryfunktionen für Fahrersitz, Head-up-Display und Außenspiegel.

Der neue Mazda CX-30 feiert seinen Österreich-Start am 20. September. Bis dahin gibt es für Schnellentschlossene beim Kauf eines neuen CX-30 ein Ausstattungspaket ohne Aufpreis.