Mit 1.367 Neuzulassungen und einem Marktanteil von 4,3% gehört Mazda im April zu den größten Gewinnern am österreichischen Automarkt. Damit hat Mazda den höchsten Marktanteil seit elf Jahren erreicht.

Insgesamt 1.367 neue Mazda Modelle wurden im April in Österreich neu zugelassen, das sind um 540 mehr als im Jahr davor, eine Steigerung von 65%. Der gesamte Neuwagenmarkt ist im Vergleichszeitraum um nur 5,6% gewachsen. Hauptverantwortlich für diesen Erfolg sind Mazda2 mit 410, CX-5 mit 375 und CX-3 mit 301 Verkäufen im April.  

Heimo Egger, Geschäftsführer von Mazda Austria, über den guten Lauf: „Mit Ende März hat Mazda das Geschäftsjahr abgeschlossen und weltweit einen Verkaufsrekord von über 1,6 Millionen  Fahrzeugen erzielt. Dass dieser positive Trend anhält, zeichnet sich auch mit Beginn des neuen Geschäftsjahres ab. 4,3% sind der höchste Marktanteil seit 2007.“