Der Kult-Roadster Mazda MX-5 erntet auch in der vierten Generation internationale Lorbeeren in Serie.

Seit Jahresbeginn 2016 kann der neue Mazda MX-5 neun neue Auszeichnungen in seine Sammlung aufnehmen. Damit hat die vierte Generation des Mazda Roadsters seit seiner Markteinführung 2015 bereits 15 internationale Preise gewonnen.

In Deutschland wählten die Leser des Magazins Auto Motor & Sport den MX-5 kürzlich zum „Best Car 2016“. Die Roadster-Nation England kürte die Mazda Markenikone im What Car? Magazin sowohl zum Klassensieger in der Kategorie Cabrio als auch zum besten Cabrio unter 25.000 Britischen Pfund. In Australien wurde der MX-5 zum dritten Mal „Wheels Car of the Year“ und die US News & World Reports verliehen dem Roadster den Titel „Best Sports Car for the Money 2016“.

Eine ganz besondere Auszeichnung fährt der MX-5 in seiner Heimat Japan ein. Dort wurde die Mazda Ikone zum „Car of the Year 2015-16“ geadelt und durfte somit in die Japan Automotive Hall of Fame einziehen.

Die Beliebtheit des MX-5 macht sich auch in den Verkaufszahlen bemerkbar. Der Absatz in Europa hat sich im letzten Quartal 2015 fast vervierfacht. Insgesamt wurde der Kult-Roadster seit seiner Markteinführung im Jahr 1989 fast eine Million Mal verkauft. Und seit dieser Zeit hat die legendäre Mazda Markenikone mehr als 240 internationale Preise eingeheimst.